Schöne Momente und unangenehmer Kram

Jetzt neigt sich dieser März bereits seinem Ende zu. Er war ein oft sehr trüber und nasser Monat der nicht allzu häufig zum Draußensein verlockt hat. Aber wenn mal die Sonne vom Himmel lachte, habe ich versucht, wenigstens eine kurze Zeit an die frische Luft zu kommen, natürlich immer zusammen mit meinem 3. Auge, meiner Kamera. Die frischen Farben in unserem Garten, und nicht nur da, erfreuen die Seele.

In unserem kleinen Ort, http://storchendorf-bornheim.de/, haben die Störche inzwischen ihre Nester bezogen. Einige wenige Störche haben es im vergangenen Winter vorgezogen die lange und beschwerliche Reise in die Überwinterungsgebiete nicht anzutreten, sondern hier zu bleiben. Offensichtlich haben sie gewusst, dass der Winter nicht so streng wird und sie somit genug Futter vor Ort finden.

Nur ein Katzensprung ist es von unserem Haus in die Weinberge wo lange Wege zur Weinbergswanderung einladen um sich das Gehirn durchblasen zu lassen.

Von einer Fotofreundin wurde ich zu einem Fotowalk bei den Altrheinweihern in der Nähe von Bobenheim-Roxheim eingeladen. Es waren sehr schöne entspannte Stunden, die mir sehr gut getan haben.

Schließlich stand Ostern vor der Tür und leider war die Wettervorhersage für die Ostertage nicht gerade überwältigend. Am Nachmittag des Karfreitag trudelte unsere jüngste Tochter zusammen mit ihrem Partner bei uns ein. An diesem Tag trug der Himmel Trauer, die Wolken hingen grau und tief über den Feldern und der Himmel weinte ohne Unterlass.

Der Karsamstag entschädigte dann am Nachmittag mit blauem Himmel, Sonne und angenehmen Temperaturen. Und natürlich haben wir den Samstag zu einem Ausflug genutzt. Erst ging es ins Otterbachtal zum Waldgeisterweg

und weil es von dort aus nicht weit ist ins Elsass, sind wir über die Grenze nach Wissembourg gefahren. Eine kleiner Ort mit einer wunderschönen Altstadt mit vielen Fachwerkhäusern. Und natürlich durfte das obligatorische Flammekueche-Essen nicht fehlen.

Und jetzt, nach schönen Stunden, kommt der "unangenehme Kram": Umsatzsteuererklärung, weil wir eine Photovoltaikanlage auf dem Dach haben und der nicht durch uns verbrauchte Strom ins öffentliche Netz eingespeist wird und anschließend noch die Einkommenssteuererklärung aufgrund unseres Hauses. Bääähhh, wie ich diesen Schriftkram hasse. Er stiehlt mir viel zu viel kostbare Lebenszeit, aber leider muss es sein.

#2016 #Frühling #Flora #Pfalz #Oberotterbach #Otterbachtal #Waldgeisterweg #Frankreich #Elsass #Alsace #Wissembourg

Empfohlene Einträge
Aktuelle Einträge
Archiv
Schlagwörter
Noch keine Tags.
Folgen Sie uns!
  • Facebook Basic Square
  • Twitter Basic Square
  • Google+ Basic Square

© 2015 by Hedi Meinel. Proudly created with Wix.com